Magnus Florin

Der schwedische Schriftsteller, Regisseur und Dramaturg Magnus Florin debütierte als Schriftsteller im Jahre 1978. Von 1980 bis 1990 war er Dramaturg am Königlichen Dramatischen Theater in Stockholm, ab 2000 arbeitet er als Leiter und später als Dramaturg bei Sveriges Radio. 2009 kehrte er ans Stockholmer Theater zurück und wurde dort Chefdramaturg. Sein belletristisches Debüt erschien 1989 mit der Kurzprosasammlung ‹Berättelsensgång›, gefolgt von ‹Tror du på denna historia?› (1992). Der drei Jahre später folgende erste Roman Magnus Florins, ‹Trädgården›, wurde im Erscheinungsjahr für den Augustpreis, Schwedens höchstem Literaturpreis, nominiert und am Drottningholmstheater mit der Musik von Jonas Forssell und dem Libretto von Leif Janzon als Oper inszeniert. Eine weitere Augustpreis-Nominierung sowie den Romanpreis von Sveriges Radio erhielt er für die Romane ‹Syskonen› (‹Die Geschwister›) und ‹Ränderna› (‹Die Streifen›), Magnus Florins fünfter Roman aus dem Jahr 2010 wurde ebenfalls für diese beiden Preise nominiert. 2006 erhielter für sein Gesamtwerk den Aniarapreis der Schwedischen Bibliothekarenvereinigung. 2009 schrieb er das Libretto zu Daniel Börtz’ Oper ‹Goya›, 2011 feierte Magnus Florins eigene Oper ‹Hemligheter› (‹Geheimnisse›) an der Oper von Göteborg Premiere. Im Jahre 2013 erschien die deutsche Übersetzung des ersten Romans ‹Trädgården› (‹Der Garten›), in diesem Jahr folgt die Übersetzung von ‹Cirkulation› (‹Zirkulation›).

Veranstaltungen

Orangerie Rheda − 19. Juli 2014

Orangerie Rheda − 20. Juli 2014

Orangerie Rheda − 20. Juli 2014