Edgar Selge

Der Schauspieler Edgar Selge studierte Philosophie und Germanistik in München und Dublin, bevor er 1975 sein Schauspielstudium an der Otto-Falckenberg-Schule in München abschloß. 1974 debütierte er in der Rolle des Ariel in Shakespeares ‹Der Sturm› am Deutschen Theater in Göttingen. Von 1975 bis 1978 war er festes Mitglied am Schiller Theater in Berlin, von 1978 bis 1996 an den Münchner Kammerspielen. Seitdem spielt Edgar Selge anwechselnden Bühnen, u. a. in Wien, Zürich, Hamburg und Berlin. Er arbeitet mit Regisseuren wie Dieter Dorn, Thomas Langhoff, Robert Wilson, George Tabori und Jan Bosse zusammen. Zu den zentralen Rollen der letzten Jahre gehören u. a. ‹Der Menschenfeind› und ‹Faust› am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, ‹Wallenstein› (München), die Rolle des Jago in ‹Othello› am Burgtheater Wien und der Dorfrichter Adam im ‹Zerbrochenen Krug› (Zürich, Berlin und Stuttgart). Schon 1977 wurde er mit dem Berliner Kunstpreis für seine darstellerischen Leistungen am Theater geehrt. Parallel zu seinen Theaterproduktionen arbeitet Edgar Selge seit den 1990er Jahren auch für Film- und Fernsehproduktionen. Von 1998 bis 2009 war er in der Fernsehserie ‹Polizeiruf 110› als einarmiger Kommissar Tauber einem breiten Fernseh-Publikum bekannt geworden. Für diese Rolle wurden ihm zwei Mal der Grimme-Preis und der Deutsche Fernsehpreis und einmal die Goldene Kamera verliehen. Im Jahr 2000 wurde er für seine schauspielerische Leistung in ‹Drei Chinesen mit dem Kontrabaß› mit der Lola ausgezeichnet, für seine Rolle in ‹Poll› erhielt er den Bayerischen Filmpreis, für ‹Angsthasen› den Bayerische Fernsehpreis und für ‹Jenseits der Mauer› einen Bambi. Zuletzt war Edgar Selge im Kino im Film ‹Miss Sixty› von Sigrid Hoerner zuerleben. Seit 2008 erarbeiten Edgar Selge und Franziska Walser gemeinsame Theaterabende, u. a. die ‹Duineser Elegien› (2008) und ‹Iphigenie auf Tauris› (2010), die beide bei den Ruhrfestspielen ihre Premieren feierten. Die letzte gemeinsame Arbeit ist die deutsch-brasilianische Kinoproduktion ‹Bach in Brazil›, für die die Dreharbeiten gerade abgeschlossen sind.

Veranstaltungen

Gut Böckel − 12. Juli 2014

Gut Böckel − 13. Juli 2014