Rückblick auf die 18. ‹Wege durch das Land›-Saison

Helene Grass und Albrecht Simons von Bockum Dolffs, die die künstlerische Leitung des Festivals im vergangenen Herbst übernommen haben, blicken beglückt auf ihre erste Saison zurück: ‹Der Zuspruch der eingeladenen Künstlerinnen und Künstler sowie der unserer Besucher hat unsere Erwartungen übertroffen. Unser Vorschlag, 2017 mit dem Thema ‹Heimat› durch das Land zu reisen, ist mit großer Begeisterung aufgenommen worden und hat viel künstlerische Energie freigesetzt.›

Das diesjährige Programm zeichnete sich durch neue und ambitionierte Konzepte mit mehreren Uraufführungen, Eigenproduktionen und Auftragsarbeiten aus. Judith Kuckart entwickelte im Auftrag von ‹Wege durch das Land› das Erzähltheater ‹Heimaten› und zeigte in einer experimentierfreudigen Dorfbegehung mit einem Dutzend Dorfexperten ein vielschichtiges Willebadessen. Auf der Theaterbühne in Bad Oeynhausen wurde mit Maria Sommer eine der einflussreichsten Persönlichkeiten der deutschen Literatur- und Theaterlandschaft gewürdigt und auf Schloss Wendlinghausen kamen Literatur und Musik in der Konzertlesung von Ulrich Noethen und dem Detmolder Kammerchor auf das Schönste zusammen. Im Zeichen der zeitgenössichen Musik stand der von Helmut Oehring konzipierte Abend mit einer Uraufführung auf Gut Böckel. Durch das Land und über die Weser führten die Wege bei der Liebeserklärung an das Wasser als 150 Besucher – umrahmt und begleitet von Lesungen und Konzerten – mit dem Schiff von Schloss Wehrden nach Schloss Fürstenberg fuhren. Den Schlössern, Klöstern und Herrenhäusern wurden in diesem Sommer mondäne Bauten wie die Kunsthalle Bielefeld, das Marta Herford oder das COR-Haus in Rheda-Wiedenbrück als Veranstaltungsorte an die Seite gestellt. Zahlreiche Kooperationen entstanden und sollen in der nächsten Saison fortgeführt und ausgebaut werden, das Angebot der Studentenkarte wurde – mit Blick auf die Zukunft – deutlich erweitert.

Insgesamt fanden von Mai bis August 30 Veranstaltungen an 22 verschiedenen Orten statt, über 7.000 Karten wurden verkauft und wie in den Vorjahren überstieg die Kartennachfrage die zur Verfügung stehenden Plätze. Durch die Bereitschaft aller Beteiligten war es möglich, vier ausverkaufte Zusatzveranstaltungen anzubieten. Zu den rund 200 Künstlern aus 15 Nationen zählten u. a. Daniel Kehlmann, Andreas Maier, Sandra Hüller, Ronald Zehrfeld, Carolin Widmann, die Capella de la Torre und zahlreiche neue und neu zu entdeckende Künstler.
Das 19. Literatur- und Musikfest ‹Wege durch das Land› beginnt am 10. Mai 2018 im Kreis Höxter.

Programmheft

Wenn Sie zukünftig das Programmheft von ‹Wege durch das Land› erhalten möchten, können Sie dies hier anfordern oder telefonisch unter 05231 - 30 80 2 10 bestellen.
Haben Sie schon einmal Karten für ‹Wege durch das Land› erworben, ist Ihre Adresse bereits hinterlegt, Sie müssen sich nicht erneut registrieren.

 

Wege durch das Land – Ein Geschenk

Mit einem Gutschein für das Literatur- und Musikfest ‹Wege durch das Land› 2018 können Sie ein außergewöhnliches Geschenk machen. Bitte setzen Sie sich unter 05231 - 30 80 2 10 mit uns in Verbindung.

 

Freunde fördern

Engagieren Sie sich auf besondere Weise für die Literatur und unterstützen Sie ‹Wege durch das Land› mit einer fördernden Mitgliedschaft. Weitere Informationen erhalten Sie hier.