Karten gibt es zurzeit noch für diese Veranstaltungen:

Konzerthaus Detmold (25. Mai)
Segelflugplatz Oerlinghausen (27. Mai)
Lyrik-Session auf Gut Holthausen (15. Juni)
Theater im Park (23. Juni)
COR-Haus (8. Juli)
Gut Böckel (15. Juli)
Gut Böckel (16. Juli)
Zusatzveranstaltung: Stift Fischbeck (30. Juli)

Von Heimat erzählen

 ‹Wege durch das Land› trägt schon im Namen die Verwurzelung mit der Landschaft und dem Landstrich. Das Herz des Literatur- und Musikfestes sind die Orte, an denen wir zu Gast sind. Diese Orte geben dem Festival nicht nur seine einzigartige Atmosphäre und werden literarisch und musikalisch von uns befragt, sondern sie geben uns eine Heimat. Ein Gefühl, das in Ostwestfalen sicher besonders stark ausgeprägt ist. Denken wir beispielsweise an die alten Schlösser und ihre Familien, die nicht selten Jahrhunderte auf der gleichen Scholle Land leben, oder an die Familienunternehmen, die eine große Verantwortung für ihre Region spüren. Aber das Verständnis von Heimat ist komplizierter. Der Begriff ist aufgeladen, ideologisch erhitzt, und man weiß kaum mehr, ob er positiv oder negativ besetzt ist. Der ‹Landesverein Heimatschutz› lädt beispielsweise zum Wandern ein und veranstaltet Baumpflanzaktionen. Die ‹Initiative Heimatschutz› demonstriert gegen die sogenannte Überfremdung Deutschlands durch Flüchtlinge. Was also ist das für ein Wort, das jeder für seine Zwecke nutzen kann? Was ist Heimat? Wer gehört dazu? Wie sieht sie für die Flüchtenden aus, die in den letzten Jahren hier angekommen sind und sich nun eine neue Heimat schaffen müssen? Wie blicken sie auf uns, die wir hier vermeintlich unsere Heimat haben? Oder denken wir an die Künstlerinnen und Künstler, die freiwillig in die Heimatlosigkeit gehen und ein Zuhause in der Kunst suchen.

Heimat, das ist die Summe aus tausenden von Erinnerungen. Erinnerungen, die man manchmal hinter sich lassen möchte, aber nicht hinter sich lassen kann, weil sie uns zu dem machen, der wir sind. Heimat als Gefühl – als Sehnsucht – ist von jeher auch in der Literatur und der Musik Zuhause. Und so ist ‹Wege durch das Land› der ideale Ort, um sich mit ihr auseinanderzusetzen.

Im September haben wir, Helene Grass und  Albrecht Simons von Bockum Dolffs, die künstlerische Leitung des Literatur- und Musikfestes übernommen. Gemeinsam mit unserem Team stehen wir für Kontinuität und wollen gleichzeitig auch neue Wege beschreiten.

Wir laden Sie herzlich ein uns dabei zu begleiten.

Programmheft

Wenn Sie zukünftig das Programmheft von ‹Wege durch das Land› erhalten möchten, können Sie dies hier anfordern oder telefonisch unter 05231 - 30 80 2 10 bestellen.
Haben Sie schon einmal Karten für ‹Wege durch das Land› erworben, ist Ihre Adresse bereits hinterlegt, Sie müssen sich nicht erneut registrieren.

 

Wege durch das Land – Ein Geschenk

Mit einem Gutschein für das Literatur- und Musikfest ‹Wege durch das Land› 2017 können Sie ein außergewöhnliches Geschenk machen. Bitte setzen Sie sich unter 05231 - 30 80 2 10 mit uns in Verbindung.

 

Freunde fördern

Engagieren Sie sich auf besondere Weise für die Literatur und unterstützen Sie ‹Wege durch das Land› mit einer fördernden Mitgliedschaft. Weitere Informationen erhalten Sie hier.